Meldungen

Broschüre "Kinder und Tiere. Sicher geht das!" aktualisiert

11.10.2018

In mehr als der Hälfte der deutschen Haushalte mit Kindern lebt mindestens ein Haustier. Das Zusammenleben mit Tieren hat einen positiven Einfluss auf die Entwicklung von Kindern. Allerdings kann es auch zu folgenschweren Unfällen durch Bisse, Tritte oder Stürze kommen. Verletzungen durch Tiere sind selten, aber nicht harmlos.

weiterlesen

Kindermatratzen im Test: Jede zweite Matratze ist mangelhaft

01.10.2018

Die Stiftung Warentest nimmt in seiner Oktoberausgabe Kindermatratzen unter die Lupe. Das erschreckende Ergebnis: Jede zweite Matratze genügt nicht den Anforderungen und fällt im Test durch. Insgesamt wurden 14 Matratzen im Format 70 mal 140 cm mit Preisen von 110 bis 179 € geprüft.

weiterlesen

Weltkindertag 2018 - Neue Daten zeigen: Jedes sechste Kind verletzt sich bei einem Unfall

20.09.2018

Nach wie vor ist jedes sechste Kind nach einem Unfall so schwer verletzt, dass es ärztlich behandelt werden muss. Neue Daten des Robert-Koch-Instituts belegen das Gesundheitsrisiko durch Unfallverletzungen von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Etwa 17,4 Prozent der Kinder und Jugendlichen im Alter von 1 bis 17 Jahren erlitten einen Unfall im letzten Jahr.

weiterlesen

Reer übernimmt seit Juli 2018 die Patenschaft für unsere Datenbank Kinderprodukte

17.09.2018

Als Hersteller von Kindersicherheitsartikeln weiß reer, dass die Differenzierung von sicheren und unsicheren Produkten ein wesentlicher Bestandteil der Unfallprävention ist. Daher ist es reer ein wichtiges Anliegen, die Patenschaft für die Produktdatenbank zu übernehmen und die BAG Mehr Sicherheit für Kinder bei Bedarf mit seinem über viele Jahre gesammelten Wissen zu unterstützen.

weiterlesen

Kostenloser Flyerversand an Kinderarztpraxen, Hebammen und Tagespflegepersonen

03.09.2018

In dieser Woche startet die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Mehr Sicherheit für Kinder e.V. mit dem Versand des kostenlosen Flyer "Ich sehe was, was du nicht siehst..." - Kinderunfälle zu Hause vermeiden - an Kinderartztpraxen, Hebammen und Kindertagespflegepersonen. Der Flyer regt zu einem Rundgang durch die eigenen vier Wände an und gibt Tipps, wie sie die häufigsten minimieren.

weiterlesen

Üben, üben, üben... für den sicheren Schulweg!

13.08.2018

Nach den Sommerferien machen sich in Deutschland wieder über 700.000 Schülerinnen und Schüler zum ersten Mal den Weg ins Klassenzimmer. Um sicher ans Ziel zu gelangen, sollten Kinder den Schulweg möglichst früh allein gehen – sofern es die infrastrukturellen Bedingungen zulassen. Mit fünf einfachen Tipps helfen wir Ihnen.

weiterlesen

Neuer Flyer klärt über Vergiftungen im Haushalt auf

28.07.2018

Jährlich werden etwa 130.000 Verdachtsfälle auf Vergiftung registriert. Ein Drittel davon verläuft mit erkennbaren Symptomen wie plötzlicher Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall. Um über Vergiftungsgefahren aufzuklären, hat die BAG den Flyer "Kinder vor Vergiftungen schützen" aus der Reihe Sicherheitstipps für den Alltag aktualisiert.

weiterlesen

Kinderhochstühle im Test

18.06.2018

Hochstühle gibt es in verschiedenen Ausführungen. Die Stiftung Warentest hat 20 Kinder­hoch­stühle getestet: 12 mitwachsende Treppen­hoch­stühle sowie 8 Hoch- und Klapp­stühle. Elf Stühle sind mangel­haft: Sieben enthalten zu viele Schad­stoffe, in vier sitzt das Kind unsicher. Unser Tipp: Lassen Sie Ihr Kind nie unbeaufsichtigt im Hochstuhl sitzen!

weiterlesen

Neuer Flyer informiert über Unfälle im Haushalt

05.06.2018

Anlässlich der Kindersicherheitstags 2018 stellt die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Mehr Sicherheit für Kinder ihren Flyer "Ich sehe was, was du nicht siehst..." in aktualisierter Form vor. Der Flyer wurde regt zu einem Rundgang durch die eigenen vier Wände an und gibt Tipps, wie sie die häufigsten Gefahren in Küche, Wohnzimmer, Kinderzimmer, Badezimmer und Garten minimieren.

weiterlesen

Kindersicherheitstag 2018

05.06.2018

Über 80 Prozent der Unfälle von Säuglingen und Kleinkindern bis zum zweiten Lebensjahr passieren in den eigenen vier Wänden. Im Gegensatz dazu schätzen Eltern die Sicherheit zu Hause sehr hoch ein und vermuten, dass die Gefahren eher im Straßenverkehr lauern. Grund genug für die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Mehr Sicherheit für Kinder e.V. und ihren Kooperationspartner Ariel, sich anlässlich des Kindersicherheitstags 2018 gemeinsam für mehr Sicherheit in der eigenen Wohnung einzusetzen.

weiterlesen

Rasenmähroboter: Unfallrisiken und Sicherheitsmängel sorgen für enttäuschendes Testergebnis

27.04.2018

Keiner der von der Stiftung Warentest getesteten Rasenmähroboter machte vor den ausgestreckten Händen eines liegenden Kindes halt. Wir raten Eltern, Großeltern und Einrichtungen die mit Kindern arbeiten, Mähroboter nur unter Aufsicht zu betreiben. Sollte dies nicht möglich sein, ist ein Verzicht auf diese praktischen Helfer die sicherere Lösung.

weiterlesen

Fenstersturz: So vermeiden Sie Stürze aus dem Fenster und von Balkonen

16.04.2018

Frühlingshaftes Wetter und sommerliche Termperaturen sorgen jedes Jahr für traurige Schlagzeilen: Fensterstürze von Kindern häufen sich in den Monaten Mai bis August. In dieser Zeit verzeichnet die BAG jede Woche eine Meldung über ein Kind, dass vom Balkon oder aus dem Fester stürzt. Der Altersschwerpunkt der verunglückten Kinder liegt meist bei einem bis fünf Jahren.

weiterlesen

Gefährliche Produkte: RAPEX stellt Jahresbericht 2017 vor

14.03.2018

Die Zahl der im Jahr 2017 vom Markt genommenen Produkte stieg leicht an. Ein höherer Anteil der im Schnellwarnsystem gemeldeten gefährlichen Produkte wird über das Internet vertrieben. Spielzeuge sind weiterhin auf Platz eins bei Warnmeldungen.

weiterlesen

Nur noch wenige Plätze frei: Fortbildung Unfallverhütung in der Kindertagespflege in Duisburg

09.03.2018

Die BAG Mehr Sicherheit für Kinder e.V. lädt zur Fortbildung Unfallverhütung in der Kindertagespflege ein. Das Seminar findet am 20. und 21. April 2018 in Duisburg statt und richtet sich an Referentinnen und Referenten, die in der Qualifizierung von Tagespflegepersonen zum Thema Kindersicherheit und Unfallverhütung tätig sind und/oder sein möchten.

weiterlesen

Schließung des Forums Kindersicherheit

22.02.2018

Unser FORUM KINDERSICHERHEIT existiert seit fast 13 Jahren. Über 1.000 Nutzerinnen und Nutzer haben sich in über 10.000 Beträgen mit dem Thema Kindersicherheit und Unfallverhütung auseinandergesetzt. Leider steigt der Administrationsaufwand zunehmend und wir konnten keinen geeigneten Sponsor finden, der uns bei diesem Projekt unter die Arme greift. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, das Forum zum 22.2.2018 zu schließen.

weiterlesen

Kennen Sie schon die Eisregeln der DLRG?

14.02.2018

Die anhaltende Kälte und Frost locken Kinder auf zugefrorene Seen und Wasserläufe. Doch in vielen Fällen ist die Eisdecke dünn. Ab wann darf ich auf einen zugefrorenen See? Wie erkenne ich ob das Eis sicher ist und was tue ich im Notfall, falls es bricht? Die Eisregeln der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) helfen weiter.

weiterlesen

Unsere 5 Tipps für einen sicheren Karnevalsumzug

08.02.2018

Ob Tiger, Einhorn oder Pirat, beim Karneval, Fasching oder der Fastnacht ist die Freude der Kleinen ganz groß. Damit neben dem Spaß am Karneval auch die Sicherheit nicht zu kurz kommt, haben wir 5 Sicherheitstipps für einen sicheren Karnevalsumzug zusammengestellt.

weiterlesen

Noch Plätze frei: Fortbildung Unfallverhütung in der Kindertagespflege in Duisburg

15.01.2018

In Kooperation mit der Unfallkasse NRW lädt die BAG Mehr Sicherheit für Kinder e.V. zu einem Train-the-Trainer-Seminar ein. Das Seminar findet am 20. und 21. April 2018 in Duisburg statt und richtet sich an Referentinnen und Referenten, die in der Qualifizierung von Tagespflegepersonen zum Thema Kindersicherheit und Unfallverhütung tätig sind und/oder sein möchten.

weiterlesen

Falsch gekennzeichnet: NRW nimmt nach Kontrollen über 14.000 Produkte aus dem Handel.

11.01.2018

Bei Kontrollen in NRW sind landesweit Lacke, Farben, Putzmittel und viele weitere Produkte entdeckt worden, die nicht den aktuell gültigen Kennzeichnungsvorschriften entsprechen. Insgesamt wurden mehr als 14.000 Produkte aus den Verkaufsregalen entfernt.

weiterlesen

Wir sind wieder online!

11.01.2018

Sehr geehrte liebe Interessentinnen und Interessenten der Kindersicherheit, unsere Webseite www.kindersicherheit.de. Wie Sie vermutlich festgestellt haben, kam es gestern Nachmittag zu einer Netzwerkstörung an einer zentralen Infrastrukturkomponente unseres Webhostinganbieters. Die Seite www.kindersicherheit.de war nicht erreichbar und auch unsere E-Mail-System war kurze Zeit offline. Seit heute 13:00 Uhr funktioniert nun alles wieder wie gewohnt.

weiterlesen