Unfallverhütung in der Kita

Logo BZgAProjekttitel: „Unfallverhütung und Sicherheitsförderung im Setting Kindertagesstätte“

Projektlaufzeit: Oktober 2020 - November 2022

Projektförderer: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

 

Hintergrund

Immer mehr Kinder werden schon ab dem ersten Lebensjahr professionell in der Kindertagesstätte oder in der Kindertagespflege betreut. Das hat zu einer Zunahme von meldepflichtigen Unfällen von Kindern in der Tagesbetreuung geführt: Gegenüber dem Jahr 2004 stieg die Gesamtzahl der Unfälle von Kindern in Tagesbetreuung bis 2013 um 30,4 Prozent. Analog dazu ist auch bei der Unfallrate je 1.000 ein Zuwachs um 17,5 Prozent zu verzeichnen.

Damit Kinder sicher und gesund aufwachsen, muss der Verhütung von Unfällen auch im Bereich der Kindertagesbetreuung ein besonderes Augenmerk geschenkt werden. Die Kindertageseinrichtung als Setting bietet sich als ein ausgezeichneter Ort zur Verbesserung der Kindersicherheit und Unfallverhütung für alle Kinder und deren Familien an.

Erzieherinnen und Erzieher sind hierbei eine äußerst wichtige Multiplikatorinnen- und Multiplikatorengruppe für die Kindergesundheit. Sie arbeiten mit Kindern unabhängig von ihrer sozialen und kulturellen Herkunft, stehen in Kontakt mit den Familien und nehmen eine Brückenfunktion zwischen dem Privatbereich der Familie und dem öffentlichen Bereich der Institution ein.

Projektziel

Ziel des Projektes ist, Erzieherinnen und Erziehern Konzepte, Medien oder Maßnahmen zur Kindersicherheit und Unfallverhütung an die Hand zu geben.

Das Projekt soll Erzieherinnen und Erzieher darin unterstützen:

  • Kindergartenkindern den Erwerb von Risikokompetenz zu ermöglichen,
  • ihren eigenen Blick – und den der Kinder für Gefahren zu schärfen,
  • mit Kindern gemeinsam gefährliche Orte zu identifizieren,
  • Strategien zu entwickeln, um Gefahren zu vermeiden bzw. zu beseitigen,
  • den Umgang mit gefahrenträchtigen Situationen zu üben,
  • Kinder entsprechend ihrer unterschiedlichen persönlichen Bedarfe individuell zu fördern.


Die Konzepte, Medien oder Maßnahmen sollen allen Kindergartenkindern, unabhängig von Geschlecht, Alter, sozialer Herkunft und familiärer Situation zu Gute kommen. Darüber hinaus sollen sie Erzieherinnen und Erzieher auch in der Elternarbeit unterstützen, um den Transfer von der Kindertageseinrichtung in den häuslichen Bereich der Familien zu ermöglichen.

Toolbox "GIB 8" - Spiel- und Aktionsideen zur Unfallverhütung

"Praxisnah und fundiert: Mit der kostenlosen Toolbox „GIB 8“ integrieren Sie spielerisch und kindgerecht Unfallprävention im KiTa-Alltag. Die Spiele und Aktionen regen Kinder an ihre Risikokompetenz und Bewegungssicherheit zu verbessern und richtiges Verhalten in Gefahrensituationen einzuüben".

Mit der Toolbox „GIB 8“ bieten wir Ihnen Ideen und Material, um das Thema Unfallprävention im KiTa-Alltag spielerisch und kindgerecht umzusetzen. Anhand von Spiel- und Aktionskarten können die Kinder ihre Risikokompetenz und Bewegungssicherheit verbessern und ihr Verhalten in Gefahren- und Not-Situationen üben. Sie lernen, wie sie Gefahrensituationen erkennen, entschärfen und vermeiden und wie sie in schwierigen Situationen sensibel, sozial und kompetent reagieren können.

 

Nutzung der Toolbox

Kernstück der Toolbox „GIB 8“ sind die 64 Spiel- und Aktionskarten zur Unfallverhütung. Es wurden acht Schwerpunktthemen ausgewählt, die in der Unfallverhütung der Drei- bis Sechsjährigen eine wichtige Rolle spielen und in der KiTa gut umgesetzt werden können. Jedem Thema sind acht verschiedene Spiele bzw. Aktionen zugeordnet, die Kinder von drei bis sechs Jahren einfach und ohne lange Vorbereitungszeit an das Thema Sicherheit heranführt. Die Spiele und Aktionen können in beliebiger Reihenfolge einzeln oder kombiniert umgesetzt werden.

In den weiteren Rubriken enthält die Toolbox zudem:

  • Arbeitsblätter, die als Kopiervorlagen genutzt werden können, und Arbeitshilfen, die bei der Gestaltung der Aktion unterstützen können
  • Informationsmaterial zur Elternansprache
  • Adressen und Links, sowie empfehlenswerte Medien.

 

Unfallverhütung– ein Thema in der KiTa?!

Die meisten Säuglinge und Kleinkinder verunfallen zu Hause. Damit Kinder sicher und gesund aufwachsen, muss der Verhütung von Unfällen jedoch auch im Bereich der Kindertagesbetreuung ein besonderes Augenmerk geschenkt werden. Die KiTa spielt eine wichtige Rolle in der Unfallverhütung, denn immer mehr Kinder werden schon ab dem ersten Lebensjahr professionell in der Kindertagesstätte oder in der Kindertagespflege betreut. Das hat von 2004 bis 2018 laut der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung zu einer Zunahme von 41,2% meldepflichtiger Unfälle von Kindern in der Tagesbetreuung geführt. Gleichzeitig ist die Kindertagesstätte ein Ort, über den viele Kinder und deren Eltern erreicht werden können. Mit der Toolbox verfolgen wir das Ziel, die Sicherheit aller Kinder, unabhängig von ihrer sozialen und kulturellen Herkunft, sowohl in Kindertageseinrichtungen als auch in Heim und Freizeit zu verbessern.

 

Fundiert & Praxistauglich

Die BAG hat die Toolbox gemeinsam mit KiTa-Fachkräften entwickelt. Dabei wurden die Erkenntnisse aus der Psychomotorik und die wichtigsten Erfahrungen zu Kindersicherheit und Unfallverhütung berücksichtigt. Durch Bewegung lernen Kinder ihren Körper kennen und entwickeln ein Gespür für die eigenen Fähigkeiten und Grenzen. Um seine körperlichen Fähigkeiten in seiner ganzen Bandbreite zu entfalten, braucht ein Kind einen möglichst abwechslungsreichen Bewegungsraum mit vielfältigen Übungs- und Erfahrungsmöglichkeiten. Viele der Spiele und Aktionen der Toolbox unterstützen die Bewegungsentwicklung der Kinder, indem sie den Kindern die Gelegenheit bieten ihre zunehmende Beweglichkeit auszuleben und zu trainieren. Gleichzeitig soll mit Hilfe der Toolbox „GIB 8“ der Blick der Kinder für gefährliche Situationen geschärft und der Umgang mit ihnen geübt werden. Viele bekannte Spiele können durch kleine Variationen die Risikokompetenz und auch wichtige Fertigkeiten des Alltags, wie Reaktionsschnelligkeit, Anpassung an den Partner und den Raum fördern.

 

Wie erhalte ich die Box?

Die Toolbox „GIB 8“ wird voraussichtlich ab August 2021 bei uns im Bestellservice erhältlich sein.