• ©oksix-Fotolia

Kinderbett

Es gibt unterschiedliche Größen für Babybetten, z.B. 60x120 cm oder 70x140 cm. Beide Größen entsprechen der Norm. Zubehör, wie Matratzen oder Babybettwäsche, sind für beide Größen verfügbar.
Kinderbetten sollten kleiner und schmaler als Erwachsenenbetten sein. Sie sind seitlich mit Gitterstäben ausgestattet und verhindern so, dass das Kind im Schlaf aus dem Bett fallen kann. Einige Modelle erlauben eine Höhenverstellung des Bettbodens, je nach Entwicklungsphase des Kindes. Andere ermöglichen es, zwei Gitterstäbe in der Mitte zu entfernen, sodass das Kind selbstständig ein- und aussteigen kann.

Risiken

  • Sturz aus dem Bett
  • Eine meist wenig beachtete Gefahrenquelle sind Spielzeuge im Kinderbett. Bänder oder Schnüre können zum Tod durch Ersticken führen!
  • Einklemmen in Zwischenräumen (zwischen Gitterstäben)
  • Ersticken an Kleinteilen im Bettzeug oder in Zwischenräumen von Matratze und Bettkasten

Worauf Sie beim Kauf achten sollten

  • Stabilität z.B. durch einen Rütteltest am Ausstellungsstück
  • Keine scharfen Ecken und Kanten, keine überstehenden Schrauben
  • Höhe: mindestens 60 cm hoher Abstand zwischen dem Bettboden und der Oberkante des Gitters in unterer Position des Bettbodens (verhindert ein Überklettern) und mindestens 30 cm Abstand zwischen dem Bettboden und der Oberkante des Gitters in oberster Position des Bettbodens (verhindert ein Herausrollen)
  • Abstände der Gitterstäbe 4,5 bis 6,5 cm
  • Stabiler Lattenrost, Lattenabstand maximal 6 cm
  • Luftdurchlässige, nicht zu weiche Matratze
  • Maximal 4 cm Abstand zwischen Bettrahmen und Matratze
  • Sicherheitszeichen, z.B. GS-Zeichen, sollten vorhanden sein

Worauf Sie bei der Nutzung achten sollten

  • Matratze sollte fest im Bettkasten liegen und nicht verrutschen können
  • Matratzenboden auf unterste Position einstellen, sobald das Kind selbstständig sitzen kann
  • Bringen Sie keine Kordeln, Schnüre, Bänder am Bett an (z.B. Mobiles)
  • Bett nicht mit Spielzeug überladen (Ausstiegshilfe)
  • Verzichten Sie auf lose oder hängende Stoffe in Nähe des Betts (z.B. Himmelbett, Nestchen, Moskitonetz, Gardinen)
  • Verzichten Sie auf dicke, voluminöse Decken oder Schaffelle (Überwärmung/Erstickung)
  • Abstand zu Wand, Elektrokabeln, Elektrogeräten, Steckdosen, Gardinen, Heizkörpern, Fenstern gewährleisten
  • Bringen Sie kein Regal unmittelbar über dem Bett an
  • Nutzen Sie die mitgelieferte Matratze
  • Wechsel in ein großes Bett bzw. Gitter des Kinderbetts abnehmen, sobald das Kind versucht, alleine aus dem Bett zu kommen

Nützliches

 

Norm für Kinderbetten

  • DIN EN 716-1/-2:2008 + A1:2013 "Kinderbetten und Reisekinderbetten für den Wohnbereich"

 

Ein Kinderbett sollte gekennzeichnet sein mit

  • Name und Adresse des Herstellers
  • Angaben zum Produkt
  • Nummer/ Datum der DIN EN-Norm 716-1:2008 + A1:2013
  • Markierung der maximalen Matratzenhöhe