• © reer
  • © reer
  • © reer

Absperrgitter/ Durchgangssicherung

Absperrgitter und Durchgangssicherungen verhindern, dass insbesondere Krabbel- und Lauflernkinder (bis zu 2 Jahren) in bestimmte Wohnbereiche gelangen. Sie unterscheiden sich von Treppenschutzgittern dadurch, dass sie in der Regel aus mehreren Gitterelementen bestehen, die nebeneinander angebracht werden und flexibel erweiterbar sind. Die Fixierung wird durch Klemmen oder Verschraubungen vorgenommen.

Risiken

  • Kinderschutzgitter wird nicht korrekt verschlossen und Kind gelangt in abgesperrte Bereiche z.B. Kamin oder Treppe
  • Kind beginnt zu klettern, zieht sich an den Stäben hoch und stürzt über das Gitter

Worauf Sie beim Kauf achten sollten

  • Es dürfen nur Lacke verwendet werden, die der europäischen Norm EN 71-3 entsprechen
  • Die Mindesthöhe der Absperrung beträgt 65 cm
  • Gitterstäbe sollten einen Abstand von maximal 6,5 cm haben
  • Das Gitter hat keine Auftrittshilfen, die das Überklettern begünstigen
  • Sicherheitszeichen, wie das GS-Zeichen sollten vorhanden sein

Worauf Sie bei der Nutzung achten sollten

  • Kinderschutzgitter immer verschließen!
  • Befestigen Sie die Kinderschutzgitter gemäß der Gebrauchsanleitung
  • Bei der Montage als Treppenschutz am oberen Ende der Treppe darauf achten, dass sich das Kinderschutzgitter nicht in Richtung Treppe öffnet
  • Beachten Sie die Altersempfehlung (geeignet für Kinder bis max. 24 Monate ) - für ältere/größere Kinder kann keine ausreichende Sicherheit mehr gewährleistet werden
  • Absperrungen fest an der Wand verschrauben, um ein Maximum an Stabilität zu erreichen
  • Modelle (z.B. 6- oder 8-eckige Schutzgitter) werden nicht an der Wand befestigt und sind daher auch weniger stabil
  • Achten Sie darauf, dass der Abstand vom Schutzgitter zu einer Hitzequelle mindestens 80 cm betragen sollte
  • Die meisten Schutzgitter sind nicht wetterfest und können daher nur kurzfristig bzw. bei absoluter Trockenheit und auf ebenem Untergrund außerhalb der Wohnung genutzt werden
  • In unmittelbarer Nähe des Absperrgitters sollten sich keine Steighilfen befinden

Nützliches

Für Absperrgitter gilt die Norm

  • EN 1930 für Kinderschutzgitter