Sicher waschen

In den Regalen der Supermärkte und Drogeriemärkte gibt es neue Waschmittelprodukte: sogenannte Flüssigwaschmittel-Tabs. Ähnlich wie Spülmaschinentabs handelt es sich um vordosierte Tabs, in denen das Flüssigwaschmittel enthalten ist.

Die Tabs – auch Caps, Waschkissen oder Pods genannt - werden einfach in die Trommel der Waschmaschine gegeben, der Folienmantel löst sich beim Waschen durch den Kontakt mit Wasser auf und das flüssige Waschmittelkonzentrat wird freigesetzt. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Waschmittel-Pods sind praktisch, leicht zu dosieren – eine Überdosierung ist nahezu ausgeschlossen.

 

Kinder haben kein Gefahren-Bewusstsein

Neben den Vorteilen gibt es aus Sicht der Unfallverhütung aber auch Nachteile: Flüssigwaschmittel-Tabs können Kinder dazu reizen, mit ihnen zu spielen, auf ihnen herumzudrücken und kleine Kinder stecken sie vielleicht sogar in den Mund. Die Pads können sich öffnen und das hochkonzentrierte Waschmittel läuft aus. Zwar ist der Bitterstoff Bitrex der Folienummantelung zugesetzt, so dass Kinder es aufgrund des bitteren Geschmacks schnell ausspucken. Aber dennoch sind Hautreizungen und Vergiftungserscheinungen nicht auszuschließen.

Daher legen wir Eltern eines immer wieder ans Herz: Waschmittel gehören nicht in Kinderhände! Bei Waschmitteln immer beachten: Gut verschlossen, sicher & außer Reichweite von Kindern aufbewahren.

 

6 Tipps zum sicheren Waschen

 

1.Bewahren Sie die Waschmittelpackung und Nachfüllbeutel nicht in der Reichweite von Kindern auf. Lassen Sie die Produkte nicht auf der Waschmaschine, am Boden oder neben dem Putzeimer stehen.
2.Verschließen Sie die Packungen nach jedem Gebrauch sofort wieder fest.
3.Verwenden Sie Waschmitteltabs erst, wenn Sie den Waschgang sofort starten können. Legen Sie den Tab hinten in die Wäschetrommel, darüber die Wäsche und starten Sie den Waschgang sofort.
4.Füllen Sie die Tabs nicht in andere, von Kinder leicht zu öffnende Gefäße oder transparente Verpackungen.
5. Lesen Sie die Warn- und Sicherheitshinweise auf der Verpackung.
6. Sprechen Sie mit Kindern und Betreuungspersonen über die Gefahr von Haushaltschemikalien um Unfälle zu vermindern.

 

Erste Hilfe

  • Wenn Sie den Verdacht einer versehentlichen Einnahme oder eines Hautkontaktes von Waschmitteln bei einem Kind haben, rufen Sie den Giftnotruf.

  • Zeigt das Kind Anzeichen einer Vergiftung (z.B. Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Schläfrigkeit), fahren Sie sofort zum nächsten Kinderarzt/Krankenhaus oder rufen Sie den Notruf 112.

  • Nehmen Sie unbedingt das Produkt mit, das Ihrer Meinung nach die Ursache der Symptome ist.