Zuhause und Unterwegs

Treffpunkt Wohnzimmer

Im Wohnzimmer trifft sich die Familie zu gemeinsamen Aktivitäten: hier wird gespielt, gelesen und gefeiert. Gäste werden empfangen und bewirtet. Die Einrichtung soll vor allem vor allem zwei Dinge sein: gemütlich und schick. Mit Kindern in den eigenen vier Wänden kann sich hier schnell einiges ändern – mit einem Mal werden Alltagsgegenstände zur potentiellen Gefahrenquelle. Elegante Möbelstücke und Teppiche werden zu Stolperfallen, elektronische Geräte beinhalten giftige Batterien, Tischdecken können heruntergezogen werden und heiße Getränke oder Kerzen mit sich reißen. Hier gilt es, das Wohnzimmer aus den Augen eines Kindes zu betrachten und Gefahrenquellen zu erkennen, bevor etwas passiert.

So wird das Wohnzimmer kindersicher
•    Halten Sie Laufwege frei und schützen Sie scharfe, spitze Kanten mit einem Ecken- und Kantenschutz.
•    Kontrollieren Sie Kleinmöbel, Fernseher (besonders Flachbildschirme) und Regale auf Standfestigkeit und Kippsicherheit. Verankern Sie Regale und Schränke mit Schrauben an der Wand. Süßigkeiten und Spielsachen sollten nicht im obersten Fach „versteckt“ werden.
•    Verzichten Sie auf Tischdecken, solange das Kind laufen lernt und in der Phase des „Begreifens“ ist.
•    Versehen Sie frei liegende Teppiche und Läufer mit einer rutschfesten Unterlage und achten Sie auf Stolperfallen an Teppichkanten.
•    Sichern Sie Steckdosen und fixieren Sie lose Kabel.
•    Kamin, Kerzen, Feuerzeuge, Streichhölzer: Lassen Sie Kinder nicht mit Feuer, z.B. brennender Kerze, im Raum alleine. Erklären Sie die Gefahren von Feuer und üben Sie gemeinsam den Umgang mit Streichhölzern.
•    Bewahren Sie Alkohol und Zigaretten außerhalb der Reichweite von Kindern auf. Lassen Sie Reste nicht auf dem Wohnzimmertisch stehen.
•    Balkon und Fenster: Stellen Sie keine Stühle, Blumentische, Kübel o.ä. in unmittelbarer Nähe auf, da sie zum Klettern animieren. Statten Sie Fenster und Türen mit Sicherungen aus. Sichern Sie den Balkon durch ein Balkonnetz ab. So verhindern Sie, dass Kinder an den Querstreben nach oben klettern oder ihren Kopf hindurch stecken.
•    Kontrollieren Sie Elektrokabel, Lichterketten und Hitze entwickelnde (Halogen-) Leuchten regelmäßig auf ihre Funktion und auf schadhafte Stellen und tauschen Sie diese gegebenenfalls aus.