Produkte

Laufställe

Laufställe gibt es in unterschiedlichen Variationen: runde, eckige, mit oder ohne Boden, mit Netzen oder Gittern. Aus Sicherheitsgründen kann ein Laufstall sinnvoll sein, z. B. wenn die elterliche Betreuung kurzfristig unterbrochen werden muss (Telefon, Hausarbeit). Allerdings sollte der Laufstall niemals als längerfristiger Aufbewahrungsort des Kindes genutzt werden, da sonst die kindliche Neugier und der Bewegungsdrang – beide für eine gesunde Entwicklung wichtig – zu sehr eingeschränkt werden.

Typische Unfälle

  • Kind zieht sich an Stäben hoch, überwindet diese und stürzt heraus
  • Laufstall ist nicht fixiert und klappt nach innen zusammen
  • Strangulation in Zwischenräumen oder an Schnüren, Gardinen

Kauftipps

  • Höhe von mindestens 60 cm
  • Abstände zwischen den Gittern maximal 4,5 – 6,5 cm
  • keine scharfen Ecken und Kanten
  • Höhenverstellung des Bodens erleichtert Einsetzen und Herausholen des Kindes
  • Laufgitter mit Boden sind in der Regel stabiler
  • Laufstalleinlage ist reiß- und kratzfest sowie abwaschbar
  • Sicherheitszeichen, z. B. GS-Zeichen, sollten vorhanden sein

Sicherheitstipps für den Gebrauch

  • Gebrauchsanweisung beachten
  • alle erforderlichen Elemente fixieren
  • Alltagsgegenstände, z. B. kleinteilige Spielsachen der Geschwister, außerhalb der Reichweite aufbewahren
  • nicht zu viele Spielsachen innerhalb des Laufstalls (Aufstiegshilfe)
  • keine Schnullerketten, Schnüre, Schlaufen, Bänder, Kordeln
  • Laufstall ist Babysitz oder -wippe vorzuziehen, weil das Kind mehr Bewegungsfreiheit hat
  • Laufstall ist kein langfristiger, ständiger Aufbewahrungsort für Kinder