Kinder lernen: Treppe steigen

Treppen üben auf Kleinkinder eine magische Anziehungskraft aus.

Kinder lernen: Treppe steigen

Eine Treppe bringt Gefahren mit sich. Stürze sind meist die Unfallursache. Die häufigsten Unfälle auf Treppen entstehen beim Verlassen der Treppe gefolgt von Unfällen beim Betreten der Treppe. Das Treppensteigen zu üben ist daher eine wichtige Maßnahme zur Vermeidung von Unfällen

Wir raten nach individuellem Entwicklungsstand und Charakter des Kindes darauf zu achten, ob es die Treppe alleine begehen kann. Babys und Kleinkinder im Krabbelalter sollten Treppen nicht alleine begehen. Ein Treppenschutzgitter kann innerhalb einer Wohnung oder Hauses hilfreich sein. Für den Garten kann ein Tor oder Portal helfen.

Bereits im Krabbelalter darf das Kind unter Aufsicht üben. Hier sollten Eltern ihr Kind genau beobachten. Erst wenn das Kind das Treppensteigen sicher beherrscht, darf es alleine die Treppe begehen.

 

5 Tipps zum sicheren Treppen steigen

  1. Beseitigen Sie Stolper- und Rutschfallen bevor sie das Treppensteigen üben
  2. Üben Sie gemeinsam das Hochsteigen. Zeigen Sie ihrem Kind wie es gehen soll. Immer eine Stufe nach der anderen. Sichern Sie es dabei von hinten ab.
  3. Geben Sie ihrem Kind beim Hinuntersteigen  Zeit. Rückwärts krabbeln geht am Anfang am sichersten.
  4. Bringen Sie am Geländer einen Handlauf für Kinder an. Daran kann sich ihr Kind festhalten und es gibt Sicherheit.
  5. Lassen Sie ihrem Kind Zeit und wiederholen Sie regelmäßig das Treppesteigen.

 

Weitere Tipps gegen Sturzunfällem finden sie im Flyer "Laufen. Springen. Klettern. Sicher geht das."

Der kostenlose Flyer kann in unserem Bestellservice bestellt und heruntergeladen werden. Er beinhaltet allgemeine Informationen zum Thema Stürze, gibt Eltern Tipps, wie sie Sturzunfällen vorbeugen. Weiterhin bietet der Flyer Informationen zur Steigerung der Risikokompetenz sowie eine Anleitung zur Ersten Hilfe.