05.05.2017

Train-the-Trainer-Seminar Kindertagespflege Münster

Für Referentinnen und Referenten "Kindersicherheit und Unfallverhütung"

Train-the-Trainer-Seminar Kindertagespflege Münster © drubig-photo - Fotolia.com

Neu ist die Erweiterung der Qualifizierung von bisher 160 Unterrichtseinheiten (UE) auf 300 Unterrichtseinheiten (UE) und die Schwerpunktsetzung auf selbstgesteuertes Lernen, ko-konstruktive Lernprozesse, Selbstreflexion und verbindliche Berufspraktika. Durch das verbesserte Qualifizierungsniveau soll das Berufsbild Kindertagespflege professionalisiert werden und mehr Anerkennung finden. Gleichzeitig soll ein Schritt zur Anschlussfähigkeit an berufliche Ausbildungswege getan werden.   

Durch die Kompetenzorientierung werden die Referentinnen und Referenten, die in der Qualifizierung tätig sind, gefordert, neue Unterrichtskonzepte und -methoden einzusetzen.

 

Für das Thema Unfallverhütung und Kindersicherheit mit allen seinen Dimensionen in der Kindertagespflege nach dem QHB bietet die BAG das Train-the-Trainer-Seminar „Kinder­sicherheit und Unfallverhütung in der Qualifizierung von Tagespflegepersonen in NRW“ an.

 

 

Organisatorisches

Kosten:

Der Kostenbeitrag für das Seminar sowie für Unterkunft und Verpflegung beträgt 45 Euro für jeden Teilnehmenden. 

Zeit:

Freitag,    05. Mai 2017, 14.00 Uhr bis
Samstag, 06. Mai 2017, 16.15 Uhr.

Tagungsort:

Hotel im Wasserturm

Alexianerweg 9, 48163 Münster.

 

Teilnahmebedingungen

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. 

Teilnehmen können Personen, die bereits in der Qualifizierung von Tagespflegepersonen tätig sind bzw. dies zukünftig beabsichtigen. Voraussetzung sind Vorerfahrungen in der Erwachsenenbildung. Interessentinnen und Interessenten aus NRW werden bevorzugt berücksichtigt. Die Teilnehmenden verpflichten sich, an beiden Seminartagen teilzunehmen und erhalten nach Abschluss eine Teilnahmebescheinigung.

Sie können sich die Teilnehmerunterlagen hier herunterladen oder sich direkt online über unser Anmeldeformular anmelden.

Sollten mehr Anmeldungen eingehen, als Plätze verfügbar sind, so entscheidet neben der Qualifizierung bzw. Vorerfahrung der Interessentin bzw. des Interessenten der Wohnort in NRW. 

 

> zum Anmeldeformular