12.09.2013

Fachtagung: "NRW: Kompetent in Kindersicherheit"

Fachtagung: "NRW: Kompetent in Kindersicherheit"

Die BAG Mehr Sicherheit für Kinder e.V. veranstaltet am 12. September 2013 in Düsseldorf die Tagung „NRW: Kompetent in Kindersicherheit“. Sie hat zum Ziel, die Zahl der Unfälle bei Kindern unter drei Jahren in NRW zu reduzieren.

Erreicht wird dies durch Sensibilisierung der Fachöffentlichkeit für Kinderunfälle, Zusammentragen und Vermitteln von Kernwissen zum Thema Unfallprävention im Kindesalter, Beleuchtung von Schnittstellen von Kinderunfallprävention zu anderen Gesundheits-, Bildungs- und Jugendhilfethemen und eine verständliche Aufbereitung der wichtigsten Sicherheitsbotschaften. Gemeinsam mit den Teilnehmenden sollen Möglichkeiten, Chancen und Defizite erarbeitet werden, wie eine Reduzierung der Unfälle bei kleinen Kindern in den verschiedenen beruflichen Zusammenhängen erreichbar ist.

Hintergrundinformationen zur Fachtagung als Download (PDF)

Auftaktveranstaltung am 12.09.2013, Tagungszentrum „Das MutterHaus“, Düsseldorf-Kaiserswerth

Impulsreferate

  • Daten und Fakten zu Kinderunfällen und ihrer Verhütung
    Dr. Matthias Albrecht, Runder Tisch Prävention von Kinderunfällen Dortmund

  • Typische Unfälle: Fallbeispiele
    Inke Ruhe, BAG Mehr Sicherheit für Kinder e.V.

  • Kleine Kinder sicher im Straßenverkehr
    Andreas Bergmeier, Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V.

Workshops

  1. Rund um Schwangerschaft, Geburt und erstes Lebensjahr
    Elke Mattern, Studiengang Hebammenkunde, Hochschule für Gesundheit, Bochum

    Bettina Fehr, Heilpädagogin und PEKIP-Gruppenleiterin

  2. Sicherheit in der Kindertagespflege
    Matthias Lange, Unfallkasse Hessen

    Melanie Rebmann-Rübo, Evangelische Fachberatung Bonn Rhein-Sieg

  3. Hausbesuchsdienste und Verletzungsprävention
    Désirée Frese, Koordinierungsstelle Frühe Hilfen NRW

    Gabriele Trost-Brinkhues, Gesundheitsamt Städteregion Aachen
  4. Häusliche Gewalt und Kinderunfälle – Schnittstellen und Grauzonen
    Dr. Matthias Albrecht, Runder Tisch Prävention von Kinderunfällen

    Rainer Becker, Deutsche Kinderhilfe

Vorträge

  • Entwicklung, Bindung und Risiko
    Anna Stumpe, Delmenhorster Institut für Gesundheitsförderung

  • Qualifizierungsbedarf und Präventionspotenziale, Handlungsebenen und Verantwortlichkeiten Zusammenfassung und Fazit
    Martina Abel, BAG Mehr Sicherheit für Kinder e.V.

 

Tagesseminar Kindersicherheit

Die Tagesseminare finden an sechs Standorten in NRW statt und werden von der BAG nach definierten Standards durchgeführt. Je nach Bedarf wird ein Jahr später ein Aufbauseminar realisiert. Sie werden gefördert vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen.